Da ist Hopfen und Malz gewonnen

Zwei erfahrene Brauer aus Hamminkeln und Wesel sind die Ansprechpartner im Projekt, wenn es ums Bierbrauen geht. Sie kreieren mit alten Getreideherkünften, also ganz konkret mit Sommergetreide, neue regionale Biersorten.

„Ich bin schon sehr gespannt auf die Lieferung der verschiedenen alten Braugerstensorten und freue mich auf die ersten Brauversuche. Schließlich sollten die Sortenunterschiede im Bier eindeutig herauszuschmecken sein. Dass ich damit regionale Produkte verarbeiten kann, die hiesigen Landwirte unterstütze und helfe, die Natur zu schützen, motiviert mich zusätzlich.“

Walter Hüsges, Brauer


Wilhelm Kloppert Brauer

„Schon beim Namen „Mahndorfer Hanna“ habe ich einen ganz besonderen Geschmack auf der Zunge. Alte Getreide am Niederrhein anzubauen, um sie dann zu regionalen Spezialitäten zu veredeln, ist eine großartige Sache. Deshalb war ich direkt dabei, als Teilnehmer für das Projekt gesucht wurden. Biodiversität, Gewässerschutz und echt regionales Bier – besser geht’s nicht.“

Wilhelm Kloppert, Brauer